Physiotherapie

fördert und unterstützt unsere BewohnerInnen in ihrer Mobilität und Bewegungsfreiheit.

Ein gut ausgestatteter Physiotherapieraum mit 2 Massageliegen, Trainingsgeräten für Rehabilitation und Mobilisation sowie eine ausgebildete Physiotherapeutin ermöglichen unseren BewohnerInnen Einzeltherapie nach ärztlicher Verordnung und Betreuung in der Gruppe bei der wöchentlichen Bewegungsstunde.

Dipl. Physiotherapeutin Heidrun Edelbauer
T. +43 (0) 7588 / 72 16 - 52

 

Validation

Validation ist eine Methode, um mit desorientierten, sehr alten Menschen zu kommunizieren.

Diese Technik hilft Stress abzubauen und ermöglicht diesem Personenkreis, Würde und Glück wiederzuerlangen. Validation basiert auf einem empathischen Ansatz und einer ganzheitlichen Erfassung des Individuums. Indem man "in die Schuhe" eines anderen Menschen schlüpft und "mit seinen Augen sieht", kann man in die Welt der sehr alten, desorientierten Menschen vordringen und die Gründe für ihr manchmal seltsames Verhalten enträtseln.

Die Validations-Theorie hilft uns zu verstehen, dass viele sehr alte, desorientierte Menschen mit der Diagnose Demenz vom Typus Alzheimer sich im Endstadium ihres Lebens befinden und danach streben, unerledigte Aufgaben aufzuarbeiten, um in Frieden zu sterben. Diese letzten Anstrengungen sind von wesentlicher Bedeutung und wir Validations-Anwender können sie dabei unterstützen. Mittels der Validations-Techniken bieten wir ihnen die Möglichkeit, sich verbal oder nonverbal auszudrücken. Validations-Anwender sind fürsorglich, sie urteilen nicht und stehen den geäußerten Gefühlen offen gegenüber. Wenn ältere, desorientierte Menschen Gefühle ausdrücken können, die sie oft jahrelang unterdrückt hatten, nimmt die Intensität dieser Gefühle ab, sie kommunizieren besser und werden weniger häufig in ein fortgeschrittenes Stadium der Desorientierung abgleiten.

DGKP Daniela Brandstötter

 

Zusätzliche Angebote

Für unsere Bewohner

Seelsorge

Die seelsorgerische Betreuung erfolgt durch den katholischen Pfarrer von Ried im Traunkreis, Herrn Pater Albert Dückelmann.
Gottesdienst wird 1 x pro Woche in der hauseigenen Kapelle gefeiert. 
Wir unterstützen auch bei der Kontaktaufnahme mit dem Seelsorger Ihres Vertrauens.

Hospiz

Auf Wunsch stellen wir Kontakt mit der Mobilen Hospizbegleitung des Roten Kreuzes her. Einige Mitarbeiterinnen des Hauses sind ausgebildete Hospizmitarbeiterinnen und stehen schwer kranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen zur Seite.

Friseur

Zwei Friseurbetriebe bieten regelmäßig ihre Dienste im hauseigenen „Friseursalon“ und auch im Zimmer an.

Fußpflege

Es steht eine Fußpflegerin zur Verfügung, die in regelmäßigen Abständen bzw. bei Bedarf ihre Dienste den HeimbewohnerInnen anbietet. Die Kosten dafür sind nicht in der Heimgebühr enthalten.

Tarife und Heimgebühren

Die Heimgebühren werden vom Gemeinderat jährlich neu festgesetzt. Für das Jahr 2022 gelten folgende Beträge:

Tägliche Zimmergebühr/Bett ... Euro 116,00.
Bei Abwesenheit wird ein Betrag von Euro 3,40 in Abzug gebracht.

Die Pflegegebühren werden entsprechend der OÖ. Heimverordnung und des Strukturanpassungsgesetzes zu 80 % bzw. 90 % des jeweiligen Bundes- oder Landespflegegeldes in Rechnung gestellt. Alle vorstehenden Gebühren sind Nettogebühren. Die Mehrwertsteuer in der Höhe von 10 % wird dem jeweiligen Rechnungsbetrag hinzugerechnet. Reicht die Pension nicht zur Deckung der Heimgebühren, kann Antrag auf teilweise Übernahme der Heimkosten beim zuständigen Sozialhilfeverband gestellt werden.

Eine Tabelle Pflegegeld finden Sie hier