Herzlich willkommen

im Alten- und Pflegeheim der Gemeinde Ried im Traunkreis

Informieren Sie sich auf unserem Webauftritt über unser Haus, unsere Küche und diverse Angebote.

Bei Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir werden uns bemühen, Ihnen weiter zu helfen.

Die aktuellen BESUCHERREGELN aufgrund der COVID - 19 Situation finden sie hier.

Chronik

Altenpflege hat in Ried im Traunkreis eine lange Tradition

Schon vor fast 100 Jahren, zu einer Zeit, in der soziale Einrichtungen am Lande eher die Ausnahme waren, hat man sich in der Gemeinde für die so genannte „Versorgungspflege“ eingesetzt. Da die provisorischen Unterkünfte schon bald nicht mehr ausreichten, wurde 1931 vom Gemeinderat der Beschluss gefasst, ein Alten- und Krankenheim zu errichten, welches 1933 den Betrieb aufnahm. Dieses Gebäude wurde in den Jahren 1968 bis 1971 general saniert und ein Zubau errichtet. Da das bestehende Haus nach 30-jähriger Nutzung die Anforderungen an einen zeitgemäßen Pflegestandard nicht mehr erfüllen konnte, fasste der Gemeinderat den Beschluss, ein neues Alten- und Pflegeheim zu errichten.

Das neue Altenheim wurde in den Jahren 2000 bis 2002 nach Plänen von Architekt DI Willibald Ableidinger erbaut. Die Kosten beliefen sich auf rund 8.000.000 Euro. Finanziert wurden dieses Projekt vom Land Oberösterreich, dem Sozialhilfeverband Kirchdorf an der Krems und der Gemeinde Ried im Traunkreis. Zur Zeit werden 78 BewohnerInnen von einem ca. 73-köpfigen Stammpersonal in der Pflege, Küche, Reinigung und Wäscherei, mehreren in Ausbildung befindlichen Praktikanten und Zivildienern, betreut. Dazu stehen 72 Ein- und 3 Zweibettzimmer zur Verfügung. Ein Zimmer steht für Kurzzeitpflege zur Verfügung.

Die Betreuung unserer BewohnerInnen erfolgt unter ganzheitlichen Gesichtspunkten, die individuellen Möglichkeiten jedes Einzelnen werden respektiert, gefördert und nach Bedarf Unterstützung angeboten. Unser Küchenteam sorgt für gelungene Mischkost aus gutbürgerlicher Hausmannskost und ausgewogener Diätküche. Freie Besuchszeiten und die Miteinbeziehung von Angehörigen, Vereinen, ehrenamtlichen Helfern, Kindergarten etc. bei der Gestaltung und das Feiern von Festen im Jahreskreis, sowie die Pflege des Brauchtums bilden wichtige Grundlagen für soziale Außenkontakte.

Das Haus

im Zentrum von Ried im Traunkreis

Das Alten- und Pflegeheim liegt direkt im Ort. Geschäfte, Banken und Gasthäuser sind zu Fuß gut erreichbar. Das Haus verfügt über 72 Einbettzimmer mit einer Größe von je 27 qm und 4 Zweibettzimmer mit einer Größe von je 40 qm.

Im Erdgeschoss befindet sich die Verwaltung, Pflegedienstleitung, eine Validationsstube, Physiotherapie, Küche, Wäscherei, Mitarbeiterräume sowie die Kapelle, ein Veranstaltungsraum, die Krabbelstube und eine Kindergartengruppe.

Umgeben wird das Haus von einem großen, gepflegten Garten (mit Biotop), der zum Spazierengehen und Verweilen einlädt.

Zimmer

bei uns im Haus

Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Dusche und WC.

Neben der kompletten Möblierung (die zum Teil auch durch eigene ersetzt werden kann) ist jedes Zimmer mit Kühlschrank, SAT-TV-, Radio- und Telefonanschluss, sowie einer Rufanlage ausgestattet.

Wohnbereich

Ein Ort für gemütliche Stunden

Das Heim ist in 4 Wohnbereiche gegliedert. Jeder Wohnbereich besteht aus einem Aufenthalts-/Essbereich mit gemütlichem Kachelofen, einem Pflegebad und 20 bis 23 Bewohnerzimmer. Zwei Wohnbereiche pro Stockwerk teilen sich je einen großzügigen Gemeinschaftsbalkon, eine Teeküche und ein Dienstzimmer.

Die Gänge und Aufenthaltsräume sind hell, freundlich, farblich individuell gestaltet und liebevoll dekoriert. Der große Gemeinschafts-Balkon mit herrlichem Blick auf’s Gebirge lädt zum gemütlichen Plausch mit Freunden, Verwandten oder Mitbewohnern ein.

Kapelle

Stilles Gedenken, Gebete und Meditation

Unsere Kapelle bietet Stille und Ruhe für Andacht, Gebet und Meditation.

Ein Gottesdienst für alle Bewohner findet bei uns jeden Donnerstag um 15:00 Uhr statt.

Darüber hinaus finden kirchliche Feiern zu besonderen Anlässen wie Ostern, Erntedank, Seniorentag etc. statt.

Der Garten

Haus und Natur bilden eine gelungene Einheit

Das Biotop ist der Ruhepol im Garten. Im Sommer dient es auch dem Personal für eine erfrischende Abkühlung in der Pause oder nach der Arbeit. Mit Blick auf’s Gebirge kann man im Garten oder auf der weitläufigen Terrasse das schöne Wetter genießen.

Der Garten dient aber auch BewohnerInnen als Betätigungsfeld, um Gemüse und Kräuter zu pflanzen und zu ernten, und er ist Lebensraum für zwei Hasen. Für unsere kleinen Besucher steht ein Spielplatz zur Verfügung auf dem sie sich austoben können und der auch vom Kindergarten gerne genützt wird.

Kultur und Freizeit

Bei uns ist immer etwas los!

Älter werden im Altenheim hat viele schöne Seiten – Begegnungen, Gespräche, Geselligkeit, Spiele, Konzerte, Feste und Feiern: gemeinsam wohnen, gemeinsam den Lebensabend verbringen.

Gemeinsam statt einsam werden Kunst und Kultur genossen, Feste im Jahreskreis gefeiert und Erinnerungen wach gehalten. Gerne laden wir Künstler für Ausstellungen, Lesungen und Konzerte ein.

Wir feiern Feste und Geburtstage gemeinsam und unternehmen verschiedene Ausflüge.

Unterstützung erhalten wir dabei von verschiedenen regionalen Vereinen und Organisationen. Eine besondere Beziehung besteht zum örtlichen Kindergarten, und häufig bringt eine lachende und lärmende Kinderschar eine willkommene Abwechslung in den Heimalltag.

Zusätzlich verfügen wir über einen technisch gut ausgestatteten Veranstaltungsraum (Video, Beamer), der dank mobiler Wände vielseitig nutzbar ist.

Hier finden größere und kleinere Veranstaltungen wie Geburtstags-, Silvester- Faschingsfeiern oder Bastelnachmittage statt, er dient als Kino- und Vortragssaal und wird für Schulungsveranstaltungen und Seminare genützt.